Meine veganen Lieblingsschokoladen

Vegan ist nach wie vor im Trend, und davon profitieren wir mit Laktoseintoleranz sehr. Denn alle veganen Produkte sind gleichzeitig auch laktosefrei, da eben keine Milch verwendet wird. Ich habe mich durch einige veganen Schokoladen durchprobiert. Einige habe ich nach dem ersten Bissen sofort wieder weggelegt, andere haben mich überrascht und begeistert. Meine drei Lieblingsschokoladen möchte ich Euch nun vorstellen.

Platz 3: RitterSport Dunkle Mandel Quinoa

rittersport, quinoa, vegan, laktosefrei

Die dunklen Schokoladen von RitterSport sind fast alle laktosefrei, allerdings wird Butterreinfett verwendet, so dass sie eben nicht vegan sind. Deshalb war ich erstmal skeptisch, wie wohl die vegane Rittersport-Schokolade schmeckt, vor allem weil noch Mandeln und Quinoa drin sind. Mein Göttergatte lästert immer über die Riegel und Powerkugeln aus dem Bioladen, weil dort zu viele Geschmackskomponenten eingebaut sind und ähnliches haben wir bei dieser Schokolade befürchtet. Aber wir waren positiv überrascht! Die Mandeln und Quinoa-Crisps geben der Schokolade einen schönen Crunch, die Schokolade selber hat durch die Haselnussmasse immer noch genügend Schmelz auf der Zunge. Leider hat die Schokolade einen stolzen Preis von um die 1,89€ für 100g.

Zutaten: Zucker, Kakaomasse, Mandeln, Kakaobutter, Haselnussmasse, Quinoamehl (3%), Emulgator: Lecithine (Soja). Kakao: 50% mindestens im Schokoladenanteil

Platz 2: Veganz Choc Bar Hazelnut

veganz chocbar, vegan, laktosefreiEigentlich konnte ich mich gar nicht entscheiden, ob das mein Favorit ist oder die andere Schokolade. Denn ich liebe diesen Riegel, obwohl ich ansonsten kein Nougat-Fan bin. Aber dieser Riegel ist einfach nur köstlich. Er ist süß, zergeht auf der Zunge und bekommt durch die gerösteten Haselnüsse sowohl geschmacklich wie auch im Mundgefühl eine interessante Note. Leider hat er einen stolzen Preis: für 40g zahlt man 1,45€, da bis auf das Meersalz alle Zutaten aus biologischem Anbau sind. Erhältlich sind die Riegel überall, wo es Veganz-Produkte gibt, z.B. Müller, dm, Rossmann usw.

Zutaten: Rohrzucker*, Haselnüsse* geröstet (25 %), Kakaobutter*, Kakaomasse*, Reisglukosesirup* getrocknet, Sonnenblumenöl*, Emulgator: Sonnenblumenlecithin; Vanilleschoten* gemahlen, Meersalz. Kakao: 38 % mindestens in der Schokoladenkuvertüre. * aus kontrolliert biologischem Anbau

Platz 1:  Vego Whole Hazelnut chocolate Bar
vego schokolade riegel, laktosefrei, vegan
Mein absoluter Favorit! Als ich das erste Mal ein Stück probiert habe, habe ich mich gar nicht getraut, es runterzuschlucken, da ich mir plötzlich nicht mehr sicher war, ob der Riegel wirklich laktosefrei war – mein Sohn hat sich krankgelacht, wie ich mit vollem Mund etwas hektisch die Verpackung studierte! Aber tatsächlich sind die Vego-Riegel milchfrei. Durch die Haselnusspaste haben sie einen unglaublichen Schmelz. Bei jeder Blindverkostung würde ich darauf tippen, dass die Riegel Milch enthalten! 😉
Zum Glück haben sie ebenfalls einen stolzen Preis, sonst würde ich sie mir viel zu oft kaufen… Der kleine Riegel kostet 1,99€ für 65g, der große 3,45€ für 150g.
Erhältlich sind sie im Bioladen, aber auch bei Real!

Zutaten: RohrZucker, ganze Haselnüsse (20%), Kakaomasse, Haselnusspaste, Kakaobutter, Emulgator: Sojalezithin, Vanilleextrakt

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.